Anlassen.

  • 551

  • 551

Der Einsatz von Induktionserwärmung zur Wärmestabilisierung der metallurgischen Struktur von Metallen mit verschiedenen Profilen, aber auch für halbfertige Produkte.

Das Dauerglühen mit Induktion ist wegen der Stabilität des Wärmehaushalts des Materials während des Prozesses und wegen der dauerhaften Wiederholbarkeit dank einer besonderen Software für die Wärmeregulierung besonders geschätzt.

Oft bestehen die Glühanlagen außer den Umrichtern mit entsprechender Leistung und den Tunnel-Induktoren verschiedener Größen für die jeweilige Produktionsart, auch aus einer beachtlichen Mechanik für Bewegung, Kühlung, Aufstockung und Einstellung für die Verbesserung des metallurgischen Prozesses und für schnelle Produktsänderungen. Außerdem können mit dem Überwachungssystem custom auch komplexe Automatiklinien gesteuert werden und mit modernen Datenbanken werden Prozessparameter aufgezeichnet um die Qualität zu garantieren.

Geringere Abmessungen des Layout des Werks gegenüber konventionellen Erwärmungsanlagen, hohe Erträge, präzise Kontrollen von Prozessparametern und geringere Anlagen- und Betriebskosten sind der Grund dafür, dass die Induktionserwärmung auch für die Normalisierung von geformten Mechanikkomponierten oder deren Teile angewendet wird, um die durch die Bearbeitung entstandene innere Spannung zu eliminieren.

nach oben

Warning

: Parameter 2 to qtranxf_postsFilter() expected to be a reference, value given in /home/struttur/public_html/induction/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286